© Homepage Marianne Mendt

TONspur III - Marianne Mendt & Band

„Lieder sind wie Wellen, die im Bewusstsein des Universums schwingen.“  (Dhyani Ywahoo, Häuptlingsfrau der Tsalagie / Cherokee)

Marianne Mendt wurde in Wien als Marianne Krupicka geboren. Nach Klavier- und Gesangsunterricht am Konservatorium der Stadt Wien und dem Besuch der Handelsschule absolvierte sie die Prüfung zur „gewerkschaftlich geprüften Vortragskünstlerin“ und tourte in der 2. Hälfte der 1960er-Jahre mit ihrer Band „The Internationals“ als Sängerin und Bassistin durch Europa. 1970 sang sie während eines Zwischenstopps in Wien bei Gerhard Bronner vor. Er engagierte die 25-jährige und verhalf ihr mit dem Lied „A Glock’n, die 24 Stunden läut´“ zum Durchbruch. 

Ab 1972 folgten Musical-Engagements in Deutschland, der Schweiz und Österreich, ab 1977 wandte sie sich auch dem Theater zu. Nach vielen Fernsehauftritten erhielt sie im ORF ihre eigene Sendung „Mendt & Band“. Sie wirkte in Kabarettproduktionen sowie in TV-Filmen und Serien wie dem „Kaisermühlen-Blues“ mit. 2014 feierte sie ihr 50jähriges Bühnenjubiläum im Rahmen eines großen Konzertes in der Wiener Stadthalle.
Marianne Mendt zählt neben Jack Grunsky, André Heller und Arik Brauer zu den Wegbereitern des Austropops. Unter dem Motto „Vom Wienerlied zum Jazz“ werden neben ihrem größten Hit, der „Glockn“, weitere Lieder im Wiener Dialekt und Standards aus dem American Songbook zu hören sein.

Sie wird von 4 großartigen (Jazz)Musikern aus Kärnten, Tirol, Oberösterreich und Niederösterreich begleitet. 

Besetzung:
Marianne Mendt – Gesang
Thomas Kugi – Saxophon 
Oliver Kent – Klavier 
Johannes Strasser – Bass 
Mario Gonzi – Schlagzeug

29.07.2021 TONspur III - Marianne & Band
Asitz Leogang (Die TONspur-Bühne ist nur mit der Asitzbahn erreichbar) 
Donnerstags
Veranstaltungsstart: 19:30 Uhr 
Bergfahrt zu normalen Betriebszeiten sowie von 18:00 - 19:00 Uhr, Talfahrt von 22:30 - 23:00 Uhr.
Adresse

Hütten 39
5771 Leogang